Waren Sie vielleicht auf der Suche nach Movies-Net.com für Netflix USA?

Ziemlich beste Freunde

The Intouchables
Film, 2011, 112 Minuten, 933.706 Beurteilungen
Ziemlich beste Freunde
In diesem auf einem wahren Fall beruhenden Film wird die Welt eines vermögenden Gelähmten durch seinen neuen Pfleger – einen ehemaligen Häftling – auf den Kopf gestellt.
Der/die Film Ziemlich beste Freunde erschien 2011 und dauert 112 Minuten. Geeignet ab 6 Jahren. Dieser Film ist Herzergreifend, Bewegend, Inspirierend.
HDUHD 4KHDRDOLBY VISIONDOLBY SURROUNDDOLBY ATMOS

Ziemlich beste Freunde auf IMDB

Score: 9 des 10

After he becomes a quadriplegic from a paragliding accident, an aristocrat hires a young man from the projects to be his caretaker.

Schauspieler in Ziemlich beste Freunde

Regisseure

Audio und Untertitel

Audio: Deutsch;Französisch
Untertitel: Deutsch

Mehr wie Ziemlich beste Freunde

Der Score, der oben neben dem Titel angegeben ist, basiert auf dem durchschnittlichen Score von Netflix, Moviemeter und IMDB. Es ist ein Wert zwischen 0 und 5.

Neue Releases per E-Mail?

Erhalten Sie jede Woche eine E-Mail mit allen neuen Filmen und Serien, die Netflix in der Woche herausgebracht hat.

Klicken Sie hier , um sich kostenlos anzumelden.

Feel the Beat
Nach ihrem Scheitern am Broadway muss eine selbstbezogene Tänzerin in ihrem Heimatort wohl oder übel eine miserable Tanztruppe auf einen Wettbewerb vorbereiten.
Verirrte Kugel
Ein unter Mordverdacht stehender Mechaniker mit krimineller Vergangenheit muss ein Auto aufspüren, das den Beweis für seine Unschuld enthält: eine einzige Revolverkugel.
Jo Koy: In His Elements
Jo Koy beglückt die Philippinen in einem einzigartigen Auftritt mit US-philippinischen Comedians, DJs, B-Boys, gutem Humor und fantastischem Sound.
Kenny Sebastian: The Most Interesting Person in the Room
Mit einer Mischung aus musikalischem und humoristischem Talent scherzt Kenny Sebastian über altbackenes Schuhwerk, flugunfähige Vögel und seine Ängste als Comedian.
Hannah Gadsby: Douglas
In ihrem zweiten Special taucht Hannah Gadsby in so komplexe Phänomene wie Beliebtheit und Identität ein und berichtet von einer ungewöhnlichen Begegnung im Hundepark.